Orte

Das Eldorado

1. Juli 2015

Offenbar ist die queere Szene in Berlin verrückt nach dem goldenen Land El Dorado. Vielleicht als Synonym für eine Gesellschaft, in der alles schicki ist und jede/jeder/jedes auf die eigene Art glücklich werden kann. Anders ist es kaum zu [...]

Glaskasten im Wedding

27. Mai 2015

Als vor 110 Jahren der Restaurantbesitzer Hermann Schmidt seine Gaststätte um einen Festsaal für 300 Personen erweiterte, war nicht absehbar, was für eine wechselvolle Geschichte dieser Anbau auf dem Hinterhof haben würde. Den Namen Glaskasten [...]

Der Sandkrug am Weinberg

28. April 2015

Es gibt heute nichts mehr, was daran erinnert, dass es in Moabit mal einen Weinberg gab. Und doch befand sich auf dem Areal des heutigen Humboldthafens, direkt am Hauptbahnhof, der “Hohe Weinberg”. Der Weinberg war ursprünglich Eigentum [...]

Waisen, Gesindel, Gefangene

19. April 2015

Die ehemalige Haftanstalt Rummelsburg hat schon viele schlimme Schicksale gesehen. Dabei begann ihre Geschichte bereits vor über 300 Jahren. Um das Jahr 1700 herum richtete der Berliner Magistrat an der Stralauer Straße ein Heim ein, in dem [...]

Der Groschenkeller

7. April 2015

Eines der bekanntesten und berüchtigsten Lokale in der Kantstraße war zweifelsohne der Groschenkeller in der Nummer 126. Ursprünglich dienten die Räume als Chauffeur-Kantine für die daneben stehenden Kant-Garagen, die 1930 eröffnet wurden. [...]

Die Entlastungsstraße

17. Februar 2015

Schon ab 1952 gab es im innerstädtischen Grenzgebiet Probleme mit dem Ost-West-Verkehr. Erst recht aber mit dem Mauerbau: Straßen und Plätze waren durch die Grenze unterbrochen, die berühmtesten waren sicher der Pariser und der Potsdamer Platz. [...]

Das Langenbeck-Virchow-Haus

26. Januar 2015

Man kennt es, nimmt es aber nicht wirklich wahr: Das Langenbeck-Virchow-Haus steht neben dem Bettenhochhaus der Charité in der Luisenstraße 58. Wie zu seiner Eröffnung vor genau 100 Jahren, dient es heute wieder medizinisch-verbandspolitischen [...]

SED-Parteischule in Marzahn

16. Januar 2015

In den 1970er und 80er Jahren betrieb die DDR-Regierungspartei SED im Marzahner Stadtteil Biesdorf eine ganz besondere Schule: Die “Parteischule Franz Mehring”. Aber es waren nicht DDR-Bürger, die diese Schule besuchten, sondern die [...]

Der Turm

30. Dezember 2014

Eines der ersten und bekanntesten Häuser während der 1980er Bewegung der Hausbesetzer war der “Turm”. Das Haus direkt an der Mauer wurde im September 1979 besetzt. Aufgrund seines markanten Treppenhauses hatte es schnell den Namen Turm [...]

Brecht-Haus

27. Dezember 2014

Das Brecht-Haus in der Chausseestraße 125 war von 1953 an bis zu ihrem Tod das Wohnhaus von Bertolt Brecht (1956) und Helene Weigel (1971). Zuvor haben beide in der Berliner Allee 185 gewohnt. Brecht war einer der wichtigsten Dramatiker des 20. [...]

Chez Romy Haag

18. Dezember 2014

Schöneberg, das Haus an der Fugger- Ecke Welserstraße. Hier befindet sich heute auf zwei Etagen die schwule Discothek Connection. Vor vierzig Jahren aber eröffnete in dieser Räumen das “Chez Romy Haag”, das bald in der ganzen Stadt [...]

Aussichtsturm Woltersdorf

4. Dezember 2014

Kurz hinter der östlichen Stadtgrenze Berlins befindet sich die Gemeinde Woltersdorf. In wenigen Minuten ist man im Wald mit dem Kranichsberg. Darauf steht ein hölzener Aussichtsturm, der einen weiten Blick über Berlin und den Landkreis [...]

Discothek SOUND

4. November 2014

Das SOUND in der Genthiner Straße 26 hatte seine beste Zeit in den 1970er Jahren. Aus ganz West-Berlin kamen die Jugendlichen in die umgebaute Tiefgarage, viele waren weit jünger als eigentlich erlaubt. Das lag sicher auch daran, dass die [...]

Adlershof

22. Oktober 2014

Adlershof ist ein großer Irrtum. In Berlin, aber auch weit darüber hinaus, verbindet man mit diesem Namen die sogenannte Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien (WISTA). Hier haben viele Wissenschafts- und Technologieunternehmen ihren Sitz, [...]

Die Pudelbar

9. Oktober 2014

Im November 1962 öffnete in der Friedrichstraße 112a die Pudelbar, die in Ost-Berlin bald sehr beliebt wurde. Sie soll ihren Namen wegen eines kleinen schwarzen Pudels erhalten haben, der während der Renovierungasarbeiten den Bauarbeitern im Weg [...]

Quartier Latin

24. September 2014

Wo sich heute in der Potsdamer Straße 96 das Varieté Wintergarten befindet, wurde über viele Jahre Musikgeschichte geschrieben. Von 1970 bis 1989 war hier das Quartier Latin, benannt nach dem traditionellen Studentenviertel in Paris, was sich [...]

Die vergessene Geschichte Staakens

18. September 2014

Einige Straßennamen in Spandau erinnern noch daran, dass im äußersten Westen des Bezirks mal eine ganz eigene Geschichte gab. Die Zeppelinstraße, Am Zeppelinpark und der Filmwerkeweg sind fast die letzten Erinnerungen daran. Direkt an und hinter [...]

Comenius-Garten

5. September 2014

Wer mit Neukölln nur arabische Jugendgangs, altdeutsche Säufer und hippe Spanier in Kreuzkölln erwartet, muss sich eines besseren belehren lassen. Mitten im Kiez, ganz nahe am Richardplatz, befindet sich der Comenius-Garten. Er ist eine nicht so [...]

Busbahnhof am Stutti

12. August 2014

Nach dem Krieg war das Reisen in Deutschland äußerst beschwerlich. Zerstörte Bahnanlagen, wenig Privatautos. Und da das Bahnfahren auch nicht billig war, setzten sich als Alternative bald die Busse durch. Damals hießen sie Omnibusse, als [...]

Die Tuschkastensiedlung

10. Juli 2014

Der offizielle Name der Siedlung lautet »Gartenstadt Falkenberg«. Sie liegt aber nicht in Falkenberg, sondern am anderen Ende der Stadt in Bohnsdorf. Schon bald nachdem sie 1915 eröffnet wurde, erhielt sie allgemein den Spitznamen [...]
image_pdfimage_print
1 2 3 4 5 8
Berlin für Neugierige