Kreuzberg

Auf dem Weg ins Büro

13. November 2011

Es ist überliefert, dass der stellvertretende Unterstaatssekretär am 2. Juli auf dem Weg ins Büro, wie er selber sagte – “eine kleine Biege ging”. Von seiner Wohnung in der Großbeerenstraße nahm er an diesem Morgen nicht den [...]

Deutsches Technikmuseum

3. November 2011

Auch wenn es das Wort “Museum” im Titel führt – das Deutsche Technikmuseum hat nichts von den Ausstellungen, in denen alte Meister in stillen, ehrwürdigen Hallen und nur in gebührendem Abstand bewundert werden können. Im [...]

Das Tintenfass des Bankierssohn

21. August 2011

Der Fußweg vom Hause Tempelhofer Ufer 23/24, in dem mein Büro liegt und wo ich diesen Text jetzt schreibe, bis zum Abgeordnetenhaus von Berlin an der Niederkirchnerstraße dauert zwölf Minuten. Neben dem Parlament steht ein Gebäude, das nach [...]

Mein Block

29. Juli 2011

Die ersten Jahre meines Lebens habe ich in einem Kreuzberger Altbau verbracht, im ersten Stock, direkt an der Hochbahn. Wenn ich abends im Bett lag und draußen die U-Bahn oder die noch nicht so vielen Autos vorbeifuhren, huschten die Lichter an der [...]

Haus am Checkpoint Charlie

26. Mai 2011

Das Haus am Checkpoint Charlie – auch “Mauermuseum” genannt – geht zurück auf eine Initiative von Rainer Hildebrandt. Geschockt vom Bau der Mauer, von der Teilung Berlins, eröffnete er im Oktober 1962 in einer Wohnung in [...]

Unangepasste

20. April 2011

Besondere Zeiten bringen besondere Typen hervor. Oder mit sich. So war das auch in den 80ern, als sich viele Gestalten in der Hausbesetzer-Bewegung herumtrieben, die alles andere als normal oder angepasst waren. Mit ein paar von ihnen hatte ich zu [...]

Vom Treptower Park zum Schlesischen Tor

12. Dezember 2010

Die weißen Schiffe liegen im weißen Eis. Vom S-Bahnhof Treptower Park sehe ich sie ruhen. “Ein gutes Neues!” ruft der Wirt vom Ambiente am S-Bahn-Bogen, ich usurpiere den Gruß, der anderen zugedacht ist. Ich bin nicht wegen der [...]

Tempodrom

9. Oktober 2010

Das Tempodrom ist ein Stück Berliner Geschichte. Kulturgeschichte, Szenegeschichte, West-Berliner Geschichte. 20 Jahre lang entwickelte es sich, meist weitab von den finanziellen Fleischtöpfen der Hochkultur, doch immer auch als Aushängeschild [...]

Bahnhof Hermannplatz

23. Juni 2010

Wer als Fremder über den Hermannplatz an der Grenze zwischen Kreuzberg und Neukölln läuft, ahnt nichts von Geschichte, die dort im Boden vergraben liegt. Von oben sieht man nur einige U-Bahn-Eingänge, doch unten wurde der Bahnhof rekonstruiert [...]

Linksfaschos schlagen zu

13. Juni 2010

Gleich zweimal gab es innerhalb weniger Stunden Anschläge von linken Extremisten. Auf einer Demonstration gegen den Sozialabbau in Mitte wurde aus einem “Antikapitalistischen Block” heraus ein Sprengkörper mitten in eine Gruppe [...]

Die Flucht auf den Kreuzberg

17. Mai 2010

Jede große Zeiten­wende, die nicht nur den einzelnen, sondern ganze Völker vor die Wahl eines klaren, entscheidenden Für oder Wider stellt, bringt es wohl mit sich, dass sich in ihrem Gefolge auch eine nicht geringe Anzahl unerfreulicher [...]

Rechte lernen bei Autonomen

15. März 2010

Natürlich war das Geschrei groß, als in den vergangenen Tagen in Kreuzberg und Neukölln Steine in die Scheiben von linken Geschäften eingeworfen und die Türschlösser verklebt wurden. Diese Angriffe gehen vermutlich von Rechtsextremisten aus, [...]

Straßenumbe­nennungen

1. März 2010

Am Wochen­­ende wurde das Kreuz­berger Gröbenufer an der Spree umbenannt in May-Ayim-Ufer. Seit 1895 nach dem brandenburgisch-preußischen Kolonialpionier benannt, erinnert der Name nun an eine Aktivistin gegen Kolonialismus und Rassismus. May [...]

Straßenumbe­nennungen

1. März 2010

Am Wochen­­ende wurde das Kreuz­berger Gröbenufer an der Spree umbenannt in May-Ayim-Ufer. Seit 1895 nach dem brandenburgisch-preußischen Kolonialpionier benannt, erinnert der Name nun an eine Aktivistin gegen Kolonialismus und Rassismus. May [...]

Von Legien zu Faust

7. Februar 2010

Grenz­gänge III Auf der Waldemar-Brücke war ich stehen geblieben. Das ist die einzige Brücke, die übrig ist vom Luisenstädtischen Kanal, gegraben 1848 ff in einer Arbeitsbeschaffungs-Maßnahme, in einer anderen in den 20er Jahren wieder [...]

Von Springer zu Döblin

31. Januar 2010

Grenz­gänge II Wie sich das anhört: Von Springer zu Döblin! Es ist aber ein direkter Weg. Der Döblin-Platz, in dessen Nähe mein heutiger Weg enden wird, hat noch ein bisschen von dem Berlin, in dem Alfred Döblins Alexanderplatz lag. Und das [...]

Vom Parlament zur Alten Feuerwache

24. Januar 2010

Grenz­gänge I Ich stehe fast auf dem Punkt, an dem die Bezirke Kreuzberg, Tiergarten und Mitte an der Kreuzung von Köthener- und Stresemannstraße zusammentreffen. Es ist ein schöner, blauer Januar-Sonntag. Er zieht die Menschen an die [...]

Der Fichtebunker

3. Dezember 2009

In der Fichte­straße in Kreuzberg, zwischen Hasenheide und Urbanstraße, stößt der Passant auf ein recht merkwürdiges Bauwerk: Kreisrund, 21 Meter hoch, 55 Meter Durchmesser und ein Stahlgitter, das einmal das Dach gewesen ist. Der Zweck dieses [...]

Hebbel-Theater

6. November 2009

Das Hebbel-Theater in Kreuzberg, 1907/08 erbaut, ist eines der schönsten Theater Deutschlands, das den Krieg nahezu unbeschadet überstanden hat. Bis heute hat sein mahagonigetäfelter Jugendstil-Zuschauerraum nichts von seinem außergewöhnlichen [...]

Wo geht’s zum Königstor?

28. Oktober 2009

Königstor, wo ist das denn? Der Stadtplan hilft zwar nicht weiter, aber die Berliner sind ja nicht von gestern – obwohl das in diesem Fall von Vorteil wäre, denn das Königstor ist ein Relikt aus einer längst vergangenen Zeit, als wir [...]
image_pdfimage_print
1 2 3 4 5
Berlin für Neugierige